Neujahrs-Schwitzhütte

Vergangenes transformieren, Neues kreieren

Die Neujahrs-Schwitzhütte ist besonders magisch und kraftvoll. Wir „rutschen“ nicht irgendwie ins neue Jahr, sondern gestalten diesen Übergang ganz bewusst: Zuerst betrachten wir, was wir zurücklassen wollen, was wir nicht mehr brauchen, oder erneuern wollen. Bevor wir in die Schwitzhütte gehen, um „neu“ zu werden, transformieren wir all das mittels einer schamanischen Zeremonie. Eingebettet in dieser speziellen Kraft, weben wir die neuen Fäden unseres Lebens und träumen unsere Zukunft.

Wir entzünden ein großes Feuer und spüren die elementaren Kräfte der Natur im Winter. Wir verbringen einige Zeit am Feuer und während wir warten, bis die Großväter Steine rot glühen, haben wir Zeit, um Musik zu machen, ins Feuer zu schauen, zu meditieren, uns zu fokussieren und zu spüren.


Um Mitternacht kommen wir aus der Schwitzhütte. Neugeboren treten wir heraus und senden direkt den zuvor selbst gestalteten und geprägten Pfeil auf magische Weise in die von uns neu kreierte Zukunft. Dann feiern wir unser neues Sein im neuen Jahr mit einem genussvollen Festessen!


Anmerkung

Am ersten Tag des neuen Jahres brunchen wir ca. um 10 Uhr gemütlich und ausgiebig. Anders als bei unseren Schwitzhüttenzeremonien unter dem Jahr, geht das Neujahrsseminar bis ca. 15 Uhr. Nach dem großen Frühstücks-Brunch gehen wir wieder gemeinsam zum Zeremoniegelände, bekräftigen nochmal unsere Zeremonien und schaffen uns eine Erinnerung für die Zukunft. Nach einer Abschlussrunde ist dann um ca. 15 Uhr Seminarende, also Abreise ist um ca. 15-16 Uhr.


Wichtige Info

Bei unseren Neujahrsseminaren gibt es spezielle Säfte, aber keinen Alkohol!
Bitte bringt auch keinen mit! Danke!


Neujahrs-Schwitzhütte

Datum Kosten
2019/20:
von Di. 31.12.2019 um 13 Uhr
bis Mi. 01.01.2020 um 15 Uhr
Gesamtkosten: 295 €
180 € Kurs & Material
91 € Vollverpflegung
24 € Unterkunft (im beheizbaren Holztipi)